INTEGRATION - Ascheberg e.V.

Aktionen

INTEGRATION - Ascheberg e.V.

Am Sonntag, 16.09.2018, war es wieder so weit. Zum 3. Mal haben wir am Menschenkicker-Turnier der KLJB Herbern teilgenommen. Nachdem wir sonst immer mit 3 Mannschaften dabei waren, konnten wir in diesem Jahr nur 2 Mannschaften anmelden. Treffpunkt war bei uns. Um 10 Uhr kamen dann einige Absagen. Fast eine komplette Mannschaft konnte nicht kommen. Damit der Spielplan nicht noch mehr durcheinander geriet, erklärten sich die verbliebenen Spieler nach kurzer Beratung bereit, in der 2. Mannschaft auszuhelfen.

Die Freude war groß: Konnten wir doch zum ersten Mal in einheitlicher Kluft auftreten. Dank der großzügigen Spende der "Stiftung Mitarbeit" aus Bonn, konnten wir T-Shirts mit unserem Logo bedrucken lassen

Die ersten Spiele gewannen wir haushoch. Zur Mitte hin ließ die Motivation erheblich nach, da der Ball-Nachschub nicht schnell genug war. Bei 6 Minuten Spielzeit, wirkt es sich natürlich auf das Endergebnis aus, wenn niemand dafür sorgt, dass ein schneller Einwurf stattfindet. Trotz lautstarker Unmutsbekundungen, gelang es dem Betreuerteam, die Spieler zu beruhigen und zum Weitermachen zu überreden.

Da der Ärger noch nicht verpufft war, verloren wir natürlich das nächste Spiel. Es war Zeit für einen kleinen Imbiss. Danach war der alte Ehrgeiz wieder da. Die Mannschaft gewann die nächsten Spiele und fand sich sogar im Endspiel wieder. Wir belegten den 2. Platz und alle traten glücklich und zufrieden den Heimweg an.

Roswitha Reckers

Inta-Ascheberg e.V. Inta-Ascheberg e.V. Inta-Ascheberg e.V. Inta-Ascheberg e.V. Inta-Ascheberg e.V. Inta-Ascheberg e.V. Inta-Ascheberg e.V.

Seit 4 Jahren dürfen wir das ev. Gemeindehaus in Ascheberg für den Integrations-Unterricht nutzen. Immer wieder kam von Seiten der Geflüchteten die Frage auf, ob sie nicht irgendetwas tun können, um sich erkenntlich zu zeigen. Sie wissen, dass die ev. Kirche uns die Räumlichkeiten unentgeltlich zur Verfügung stellt. Sie sind sehr dankbar und möchten durch ihre Hilfe ihre Wertschätzung zeigen.

Am Freitag war es endlich so weit. Der Garten musste auf Vordermann gebracht werden. Sofort fanden sich viele Helfer. Am eigentlichen Aktionstag kamen sogar mehr, als sich angemeldet hatten. Eine gute Gelegenheit, nicht nur die Namen der verschiedenen Gartengeräte und Tätigkeiten zu lernen, sondern auch das Sprichwort: Viele Hände, schnelles Ende.

Herr Schlang, unser „Vorarbeiter“ war sehr zufrieden mit uns und freute sich, dass so schnell so viel Arbeit an einem Nachmittag erledigt war.

Nach getaner Arbeit gab es eine Stärkung. Die Frauen hatten allerlei Köstlichkeiten zu bereitet. Kaffee, Tee und andere Getränke standen bereit. So konnten wir in gemütlicher Runde den Nachmittag ausklingen lassen und noch ausgiebig klönen.

Roswitha Reckers

Inta-Ascheberg e.V. Inta-Ascheberg e.V. Inta-Ascheberg e.V.

Warmer Regen für karitative Zwecke.

Inta-Ascheberg e.V.

Text: (www.wn.de), Foto: iss (www.wn.de)

zum Zeitungsartikel...

Datenschutzhinweis "Cookies"

Diese Website verwendet Cookies. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Datenschutzinformationen